Was ist Schlafapnoe?

Schlafapnoe ist eine lebensbedrohende Erkrankung, die man durch lautes Schnarchen und Atmungs-Stopps während des Schlafs erkennt. Den Patienten selbst sind diese Kennzeichen nicht bewusst, der Partner eines Menschen mit Schlafapnoe hingegen leidet meist sehr unter seinem lauten Schnarchen – getrennte Schlafzimmer sind oft ein untrügliches Zeichen für eine Schlafapnoe.

Ursachen der Schlafapnoe

Anatomisch ist die Zunge am Unterkiefer befestigt. Ist der Unterkiefer aber zu klein und nicht genügend nach vorne gewachsen (Rücklage des Unterkiefers), liegt auch die Zunge zu weit hinten und blockiert wegen Platzmangels die Atemwege. Die Patienten können in Rückenlage nicht schlafen, da die Zunge nach hinten fällt und wie ein Korken die Atemwege verschliesst.
Diese Rücklage des Unterkiefers ist sofort im Profil erkennbar (s. Darstellungen rechts), denn auch das Kinn liegt zu weit hinten, häufig besteht ein Doppelkinn.
Die zu engen Atemwege behindern die Atmung auch am Tag, was die Leistungsfähigkeit negativ beeinflusst. Mit einem Rotation Advancement kann die Schlafapnoe zu 100% geheilt werden. Dabei werden der Ober- und Unterkiefer mit einer speziellen Rotationsbewegungnach vorne verlagert und dadurch die Atemwege dauerhaft deutlich erweitert.

Prof. Dr. med., Dr. med. dent., Dr. med. h.c. mult. Hermann F. Sailer beantwortet Ihre Fragen zur Schlafapnoe

Ihre Frage ist nicht dabei? Unsere Kostenlose Information beantwortet auch ihre Frage: +41 43 268 30 78

Wir beraten Sie gerne! Mo–Fr 9h–16h
Kostenlose Information Tel. +41 43 268 30 78